Unsere Solidarität gegen ihre Repression!

Falls ihr in Folge der Hausbesetzung Repression erfahrt, meldet euch sehr gern per Mail bei uns: antischocke@riseup.net
Wir können versuchen euch mit anderen Betroffenen zu vernetzen 🙂

Geht außerdem gerne in die Rote Hilfe Sprechstunde: jeden Freitag von 17:30-18:30 im linXXnet (Brandstr. 15, 04277 Leipzig)

Rote Hilfe – Ortsgruppe Leipzig

Posted in General | Comments Off on Unsere Solidarität gegen ihre Repression!

Antischocke undead – Walpurgisnacht feiern!

In der Nacht vom 30.4.2022 – also in der Walpurgisnacht – haben wir die Antischocke erneut geöffnet. Die Antischocke ist zwar geräumt, aber noch lange nicht tot!

 

In der Nacht vom 30.4.2022 haben wir uns die Antischocke zurückgeholt. Nachdem wir am 4.3.2022 ohne jemals ein Gespräch mit sogenannten Eigentümer*innen geführt zu haben, geräumt wurden, haben wir knapp zwei Monate später das Haus noch einmal als FLINTA* only Kollektiv zum Leben erweckt!

In der letzten Woche war in Leipzig und überall einiges los. Anarchistische Tage vom 25. bis 1.5., Fundi-Arschlöcher am 30.4. in Leipzig stören und anpissen, am 1.5. dann Demo in Zwickau (trotz Nazi-Angriffen) und in Leipzig eine anarchistische erste Mai Demo. Soligrüße an alle Aktivist*innen, die auf verschiedensten Weisen in diesen Tagen am Start waren. Zwischen anarchistischer Vernetzung und feministischen Kämpfen stand dann am 30.4. schließlich die Walpurgisnacht an.

Die Nacht vom 30.4. haben wir uns genommen. Als militante FLINTA*-Gruppe haben wir die Walpurgisnacht gebührlich gefeiert. Ihr dachtet vielleicht, dass ihr uns mit einer Räumung nach wenigen Stunden klein bekommt. Dachtet vielleicht, dass unsere Selbstermächtigung und gegenseitiges Empowerment aufhört, weil ihr mit der Antischocke einen freien Ort zum Ausprobieren zerstört habt. Dachtet, ihr müsstet uns nicht ernst nehmen, weil die Personen, die ihr aus dem Haus gezerrt habt, queer waren.

Doch wir und unser Zusammenhalt sind stärker als jede Räumung. Wir haben uns durch die Antischocke vernetzt, uns gegenseitig kennengelernt, unterstützt und dazu gelernt. Bildet euch nicht ein, dass wir uns von ein paar läppisch angepappten Brettern aufhalten lassen! Wir lassen uns die Antischocke und das, wofür sie steht, nicht weg nehmen.

Nur weil wir FLINTA*-Personen sind, heißt das nicht, dass wir nicht genauso frech, wütend und militant sein können wie alle anderen Besetzungsgruppen und autonomen Bezugis! Im Gegenteil: unser Hass auf das cis hetero Patriarchat und kapitalistisch-rassistische Gesamtscheiße ist heißer denn je.

We fight back, we attack, we burn your macho bullshit and we keep each other safe. We are your queer nightmare!

Stellt euch darauf ein, dass FLINTA* Personen überall lauern und nur darauf warten, patriarchale Scheißstrukturen zu zerlegen. FLINTA*, die kämpfen, sind FLINTA*, die leben – lasst uns das System auseinander nehmen!

Weg mit Staat, Patriarchat, Queerfeindlichkeit, Rassismus und verwandten Unterdrückungsformen! Walpurgisnacht feiern – Fundis verbrennen!

#takebackthenight #le3004 #antischocke

Posted in General | Comments Off on Antischocke undead – Walpurgisnacht feiern!

Pressespiegel

Unsere Presseseite wurde befüllt (:
Hört und lest die Interviews gerne nach. Im Video von der LIZ könnt ihr außerdem eine teuflische Aktion von uns sehen hehe

Direktlink: https://antischocke.noblogs.org/presse/

Posted in General | Comments Off on Pressespiegel

Antischocke bleibt!

Die Antischocke wurde geräumt und wir sind wütend!

Wieder einmal wurde der Versuch einen emanzipatorischen und selbstbestimmten Raum zu erschaffen zerstört. Wir wollten einen Ort, in dem wir uns wohl und sicher fühlen können und ein Zeichen gegen die patriarchale Gesamtscheiße setzen. In der Antischocke haben wir uns ausgetauscht, vernetzt und uns gegenseitig gestärkt. Gerade während der Pandemie sind immer mehr Orte des Zusammenkommens weggefallen. Vereinzelung und Einsamkeit sind Mechanismen neoliberaler Politik, unter denen wir alle leiden. Es sind Werkzeuge des Staates, um uns zu spalten und unsere Bewegung zu schwächen. Doch obwohl uns das Haus genommen wurde, sind wir viel stärker als zuvor und hören nicht auf, Raum einzunehmen!

Seid mit uns wütend! Tragt diese Wut auf die Straße! Seid kreativ dabei der Wut Ausdruck zu verleihen! Der März ist unserer Monat und das zeigen wir nicht nur am 8. Tag!

Posted in General | Comments Off on Antischocke bleibt!

Hello world!

Wir haben die Antischocke besetzt!
Wir sind eine Gruppe von FLINTA* (Frauen, Lesben, inter*, nichtbinäre, trans* und agender) (1) Personen, die es leid sind, keine Räume für sich zu haben. Wir wollen nicht mehr abhängig von Vermieter*innen, Auflagen und Mietzahlungen sein. Viel mehr wollen wir selbst Räume verwalten, eigene Entscheidungen treffen und Neues schaffen.
Außerdem haben wir keinen Bock mehr in bestehenden Räumen, die sich als vermeintlich emanzipatorisch (2) verstehen, Gewalt zu erleben. Ob aufgedrängte Hilfsangebote, eklige Sprüche oder übergriffige Fragen nach Details von unseren Körpern – Wir haben es satt!

Deshalb haben wir uns das leerstehende Haus genommen. Ab heute lebt es wieder und heißt Antischocke. Dieser Raum soll ein selbstbestimmter Schutzraum vor der patriarchalen Gesamtscheiße sein. In der Antischocke sollen Personen weniger Sorge haben müssen, Rassismen, Sexismus und andere Formen von Diskriminierung zu erleben.
Wenn ihr daran Teil haben wollt, dann kommt vorbei und organisiert euch mit uns! Alle FLINTA* sind herzlich eingeladen.

Warum eigentlich FLINTA*?
Die meisten Formen sexistischer und patriarchaler Gewalt gehen von cis Männern (3) aus. Uns wird ständig erzählt, wir könnten bestimmte Dinge nicht. Uns wird Wissen vorenthalten, welches wir brauchen, um selbstständig aktiv zu werden. Und dann wollen uns Macker auch noch die Welt erklären.
Da cis Männer zu wenig oder gar nichts gegen diese Zustände tun, sehen wir uns gezwungen, sie aus unseren Räumen auszuschließen. Und bevor wir darüber nachdenken, wann wir diesen Selbstschutz aufgeben und sie wieder in unsere Räume lassen, muss sich erstmal Einiges ändern. Kurz gesagt: Übernehmt Verantwortung und kommt ins Handeln z.B. beim offenen cis Männer Plenum vor dem Haus. FLINTA* sind in der Antischocke willkommen, cis Männer nur  davor. 

Patriarchale Mauern einreißen!
Das Patriarchat steckt in uns allen. Cis Männer profitieren nur am meisten davon und agieren oft sichtbar patriarchal. Trotzdem leben wir alle in einer patriarchal geprägten Gesellschaft und haben bestimmte Denk- und Verhaltensmuster erlernt. Deshalb kann es auch in FLINTA*-only-Räumen zu Übergriffen und Diskriminierung kommen. Wir können viele Perspektiven von Betroffenen auf Grund unserer eigenen gesellschaftlichen Positionierung und Nicht-Betroffenheit nicht mitdenken. Das ist aber kein Grund für Stillstand, im Gegenteil: Wir versuchen das Haus praktisch zugänglicher zu machen, indem wir Hürden sehen und Schritt für Schritt abbauen. Für eine befreite Gesellschaft einzustehen, bedeutet als weiße (4) Person, Verantwortung zu tragen, Privilegien in Frage zu stellen, zu reflektieren und zu bekämpfen. Lasst uns in der Antischocke streiten, uns gegenseitig kritisieren und miteinander lernen.

Das Partiarchat wirkt auch im kapitalistischen Wohnungsmarkt und prägt auch hier unser Denken und Handeln. Wer Miete zahlt, braucht Geld. Und das ist meist mit Lohnarbeit oder Abhängigkeit von Ämtern verbunden. All das verstärkt bereits bestehende Ungleichheiten. Dem entgegen soll die Antischocke ein nichtkommerzieller Ort und Gegenbild zu sonstigen kapitalistischen Zwängen sein.

Organisiert euch hier!
Es geht darum, die Umstände zu kippen, die dafür verantwortlich sind, dass FLINTA* unter Gewalt und Unsicherheit leben. Wir wollen unserer Kraft und Wut Raum geben, um einen Umgang mit der ganzen Scheiße da draußen zu finden und zurückzuschlagen. Wir wollen militant, autonom und unbequem sein. Wir hören uns gegenseitig zu und teilen unsere Erfahrungen mit Gefährt*innen, um uns in aller Unterschiedlichkeit gemeinsam widerständig zu organisieren.

Was wollest du schon immer mal in einem FLINTA*-only-Raum machen? Um 17 Uhr startet ein Offenes Plenum im Laden. Komm vorbei, diskutier und bring dich ein!

Die Antischocke – Queer-Feministisch. Radikal. Gegen Staat und Kapital.

Schreib uns an: antischocke@riseup.net

Posted in General | Comments Off on Hello world!